Wir stellen uns vor

Am Offenen Ganztag der Theodor-Fliedner-Schule nehmen derzeit 126 Kinder teil. Weitere 60 Kinder sind in der Verlässlichen Grundschule (bis 14 Uhr) angemeldet.

Zwischen Mittagessen, Lernzeit und AGs haben die Kinder die Möglichkeit zum freien Spiel und zur Erholung in den Gruppenräumen, im Sommerklassenzimmer oder auf dem Schulhof, wobei pädagogische Angeboten bereitgehalten werden, die die Kinder wahrnehmen können. Ein strukturierter Tagesablauf unterstützt die Kinder in der neuen Konfrontation mit Pflichten, wobei auch den Freiräumen zum Spiel und zur Entspannung eine wichtige Bedeutung zukommt.

Das umfangreiche Angebot aus Bewegung, Kunst, Spiel und Backen bietet vielfältige Möglichkeiten der Freizeitgestaltung. Freundschaften werden im täglichen Miteinander aufgebaut und vertieft. Als besondere Höhepunkte des Schuljahres fördern die Pflege von Traditionen und die Gestaltung von Festen und Ausflügen das Gruppenzugehörigkeits- und Gemeinschaftsgefühl und die Identifizierung mit der Schule.

Das Team

Das multiprofessionelle Team aus SozialpädagogInnen, LehrerInnen, ErzieherInnen, pädagogischen MitarbeiterInnen, einer Studentin und einer Erzieherin im Anerkennungsjahr zeichnet sich durch eine zugewandte, wertschätzende und ressourcenorientierte Grundhaltung aus. Regelmäßige Fort- und Weiterbildungen aller MitarbeiterInnen unterstützen ein professionelles Bildungs- und Betreuungsangebot.

Koordinatorin
Yvonne Flock
Stellv. Koordinatorin
Eva Imdahl
Rote Gruppe
Eva Imdahl

Aaron Espinoaza
Gelbe Gruppe
Jana Stottmeister

Irina Munscheid
Blaue Gruppe
Peter Bongartz

Anika Franzen
Orangene Gruppe
Angelika Berg

Gabi Beeck

Lydia Franz
Grüne Gruppe
Irena Weidemann
Küche
Silke Budszus
Lydia Franz

Gabi Beeck

Gruppen und Räume

Die Kinder der OGS verteilen sich auf vier Gruppen (orange, rot, gelb und blau). Die grüne Gruppe ist ausschließlich für die VGS der 1. und 2. Klassen. Die VGS-Kinder der 3. und 4. Klassen sind mit in den OGS-Räumen. In allen Gruppen sind Kinder unterschiedlicher Schuljahre. In der altersgemischten Struktur lernen die „Kleinen“ von den „Großen“. Freundschaften, Kontakte und das soziale Miteinander beschränken sich nicht nur auf die Klassenverbände und wirken sich positiv auf die gesamte Schulsituation aus.

Die Räume der roten, gelben und blauen Gruppe befinden sich im Keller des Hauptgebäudes, der Raum der orangenen Gruppe im Keller des Anbaus. Alle Gruppen sind funktionell und kindgerecht ausgestattet. Es gibt eine Bau-, Spiele-, und Ruheecke, Mal- und Spieltische, einen Computer und eine Snackbar. Bunte Farben, anregendes Spielzeug und von den Kindern gebastelte Deko laden zum Wohlfühlen ein.

Mittagessen

Das Essen wird von einem renommierten modernen Catering Unternehmen geliefert. Die Firma deli-carte ist zertifiziert durch die Deutsche Gesellschaft für Ernährung (DGE) und  wurde ausgezeichnet mit der Bestnote „Drei Kochmützen“ des Gütesiegels der Arbeitsgemeinschaft Schulverpflegung (AGS).

Etabliert hat sich die Zubereitungsform nach dem Cook&Chill-Verfahren. Dabei handelt es sich um eine besonders Vitamin- und Nährstoff schonende Form der Aufbereitung. Durch eine spezielle Technologie werden frisch gekochte Speisen sehr schnell auf niedrige Temperaturen gekühlt. Erst kurz vor dem Verzehr erfolgt die Erhitzung durch spezielle Heißluftgeräte (Konvektomaten).
Die Kinder haben die Auswahl zwischen zwei Gerichten. Bei Bedarf besteht die Möglichkeit, laktosefreie, glutenfreie sowie vegetarische Gerichte zu bestellen. Für muslimische Kinder erfolgt eine zuverlässige Kennzeichnung von Gerichten, die Schweinefleisch enthalten. Auch hier wird ein alternatives Gericht angeboten. Der Speiseplan hängt an der Infowand vor der gelben Gruppe und ist auf der Schulhomepage einzusehen. Weiterhin wird täglich ein abwechslungsreiches und gesundes Snackangebot (Obst oder Rohkost, Milchprodukte) bereitgestellt.

In der Gestaltung der Essenszeit finden ernährungspsychologische Grundsätze eine wichtige Beachtung. Das Mittagessen ist ein wichtiges Ritual im schulischen Alltag; es dient dem sozialen Miteinander und ist nach dem Unterricht eine wichtige Form des kommunikativen Austausches und der Entspannung. Die Kinder werden vom pädagogischen Personal begleitet. Neben der Stärkung der Sozialkompetenzen ist die Förderung eines selbstbestimmten und verantwortungsvollen Ernährungsverhaltens ein wichtiges Ziel. Die Kinder werden ermuntert, auch neue Speisen auszuprobieren, keinesfalls werden sie jedoch dazu gedrängt. In der Regel werden zwei Menüs angeboten; die Zusammenstellung der verschiedenen Komponenten obliegt der Entscheidung des Kindes. An zwei bis drei Tagen in der Woche können die Kinder ihr Dessert aus Naturjoghurt und verschiedenen Toppings selbst zusammenstellen. An den anderen Tagen gibt es frisches Obst zum Nachtisch. Auch wenn das Kind nicht essen möchte, sitzt es mit am Tisch. Die Portion Nachtisch bekommt das Kind in jedem Fall, egal ob es vom Rest der Mahlzeit gegessen hat oder nicht. Ein kontinuierlicher Einsatz von Süßigkeiten als Belohnung oder Bestrafung wertet süße Nahrungsmittel auf und "gesunde" Nahrungsmittel als notwendiges Übel ab.


Essenspläne

(Essensplan PDF-Download)

Gestaltung der Lernzeit

Hausaufgaben sollen die SchülerInnen dazu befähigen, Lernvorgänge selbst zu organisieren sowie Arbeitstechniken und Arbeitsmittel eigenständig zu wählen und einzusetzen. Die Lernzeit findet in möglichst kleinen Gruppen statt. Die pädagogischen Fachkräfte stehen für Verständnisfragen zur Verfügung und sorgen für eine ruhige und reizarme Arbeitsatmosphäre. Damit die LehrerInnen einen möglichst realistischen Eindruck vom aktuellen Leistungsstand der SchülerInnen erhalten, werden die erledigten Hausaufgaben nur stichpunktartig kontrolliert und die Ergebnisse nicht zu sehr beeinflusst.

Die Lernzeit erfolgt unter fachlicher Anleitung im Klassenverband in Kooperation mit dem Lehrerkollegium. Die Lernzeit für die Erst- und Zweitklässler ist von 13:20 bis 14 Uhr, für die Dritt- und Viertklässler von 14 bis 14:45 Uhr. Dienstags bis donnerstags findet die Lernzeit der ersten Klassen im Anschluss an den Unterricht von 11:50 bis 12:35 Uhr statt. Durch ihr Interesse an den schulischen Aufgaben würdigen Eltern die Anstrengungsbereitschaft ihres Kindes und tragen so entscheidend zu einem motivierten und positiven Lernverhalten bei. Die pädagogischen MitarbeiterInnen stehen in engem Kontakt mit Eltern, Lehrerkollegium und der Schulleitung.

AG´s

Öffnungs- und Entlassungszeiten

Die Öffnungszeiten der OGS und VGS beginnen nach dem Unterricht ab 11:50 Uhr und enden um 16:30 Uhr für die OGS und um 14 Uhr für die VGS.

Die Entlassung der OGS-Kinder ist um 15, 16 und 16:30 Uhr möglich. Regelmäßige Ausnahmen (z.B.: Sportverein, Musikschule, Therapien, Sprachkurse, …) sind halbjährlich schriftlich bei der Gruppenleitung zu beantragen. Bei Einzelfällen (z.B.: Arztterminen oder Geburtstags- und Familienfeiern) informieren Sie die Gruppenleitung am besten schriftlich im Voraus (mit Namen des Kindes, Datum, Uhrzeit, Grund und Unterschrift) oder telefonisch ab 11:00 Uhr.

Die Entlassung der VGS-Kinder ist nach dem Unterricht, um 13:20 und um 14 Uhr möglich. Bei Freistellung oder früherer Entlassung informieren Sie die Gruppenleitung am besten schriftlich im Voraus (mit Namen des Kindes, Datum, Uhrzeit, Grund und Unterschrift) 
oder telefonisch ab 11:00 Uhr.

Die OGS und VGS der Theodor-Fliedner Schule schließt grundsätzlich in der zweiten Hälfte der Ferien sowie die ganzen Weihnachtsferien. An den beweglichen Ferientagen wird eine Notfallgruppe in Kooperation an einer Meerbuscher Grundschule angeboten.

An- und Abmeldung der Kinder in den Gruppen

Bei der Ankunft in den Räumlichkeiten der OGS und VGS melden sich die Kinder in ihrer Gruppe an und werden in der Anwesenheitsliste abgehakt. Bevor sie nach Hause gehen melden sich die Kinder in ihrer Gruppe wieder ab und werden dort ein zweites Mal in der Anwesenheitsliste abgehakt.

Telefonzeiten

Unter folgenden Nummern sind wir in der Zeit von 11:00 bis 11:50 und nach 14:00 Uhr erreichbar.

Büro/Gelbe Gruppe 01511 4719363
Blaue Gruppe 0175 5947017
Grüne Gruppe 01512 5733741
Orange Gruppe 0171 9766686
Rote Gruppe 0175 5957645

Verträge und Platzvergabe

Bei der Schulanmeldung können Sie Ihr Kind auch zur OGS oder VGS anmelden. Eine Mitarbeiterin der Einrichtung steht für Fragen bereit. Die Formulare erhalten Sie bei der Schulanmeldung im Schulbüro.


OGS 

Vertrags- und Ansprechpartner für die OGS-Verträge ist die Stadt Meerbusch bzw. die Schulleitung. Die Elternbeiträge sind nach dem Gebührenbescheid der Stadt einkommensgestaffelt und werden von der Stadt Meerbusch abgebucht. Die Vertragslaufzeit beträgt vom 1.8. bis 31.7. immer ein Jahr.

Mittagessen

Vertrags- und Ansprechpartner für die Verpflegungsverträge ist der OBV Meerbusch e.V.. Seit dem 01.08.2016 beträgt das Verpflegungsgeld 65 € pro Monat. Es wird vom OBV Meerbusch e.V. abgebucht. Der Verpflegungsvertrag kann mit zwei Wochen Vorlauf zum 1. abgeschlossen und zum Monatsende gekündigt werden.
VGS

Vertrags- und Ansprechpartner für die VGS-Verträge ist der OBV Meerbusch e.V. bzw. die KoordinatorIn. Der VGS-Beitrag kostet 50€ im Monat und wird vom OBV Meerbusch e.V. abgebucht. Die Vertragslaufzeit beträgt 1 Jahr, außer bei den 1. Klassen 2 Jahre. Der VGS-Vertrag kann mit zwei Wochen Vorlauf zum 1.8. abgeschlossen und zum 31.1. und 31.7. gekündigt werden.

Platzvergabe

Die große Nachfrage erfordert es, eine Warteliste anzulegen. Des Weiteren legt ein Punktekatalog die Aufnahme eines Kindes fest. Berufstätigkeit, Alleinerziehung, gesundheitliche und soziale Aspekte und die Teilnahme eines Geschwisterkindes in der Einrichtung sind entscheidende Punkte für die Aufnahme. Über die Aufnahme der OGS-Kinder entscheiden die Schulleitung und der/die KoordinatorIn in Zusammenarbeit mit der Stadt Meerbusch. Über die Aufnahme der VGS-Kinder entscheiden die Schulleitung und der/die KoordinatorIn in Zusammenarbeit mit dem Träger OBV Meerbusch e.V..

Ferienzeit und bewegliche Ferientage

Die Ferienfreizeit der Theodor-Fliedner-Schule findet jeweils in der ersten Hälfte der Oster-, Sommer- und Herbstferien von 8.00 bis 14.00 Uhr für die VGS und bis 16.30 Uhr für die OGS statt. Die Kinder der OGS und VGS können hierfür angemeldet werden. Das Anmeldeformular erhalten Sie etwa 6 Wochen vor den entsprechenden Ferien. Pro Ferienwoche wird ein Kostenbeitrag von 15€ fällig. Bitte geben Sie das Formular auch bei Nichtteilnahme entsprechend angekreuzt an uns zurück.

Für die OGS besteht zudem die Möglichkeit an der Ferienfreizeit während der zweiten Ferienhälfte an unserer Kooperationsschule der Pastor-Jacobs Schule teilzunehmen. Das Anmeldeformular erhalten Sie auf Nachfrage.

Des Weiteren wird für die OGS an den beweglichen Ferientagen eine Notfallgruppe von 8.00 bis 16.30 Uhr in Kooperation an einer Meerbuscher Grundschulen angeboten. Nach einem Infoschreiben erhalten Sie das entsprechende Anmeldeformular auf Nachfrage.

Damit eine optimale Planung erfolgen kann, bitten wir Sie die Abgabefristen einzuhalten. Es besteht eine Bringschuld der Eltern und Nachmeldungen sind aus organisatorischen Gründen nicht möglich.

OBV Meerbusch e.V.

Der OBV Meerbusch e.V. als Träger kümmert sich um die Belange der MitarbeiterInnen und ist der Partner für die VGS- und Verpflegungsverträge.

Die MitarbeiterInnen des OBV Meerbusch e.V. beantworten gerne Ihre Fragen innerhalb der Geschäftszeiten montags bis mittwochs von 9:00 – 16:00 Uhr, donnerstags von 9:00 – 18:00 Uhr und freitags von 9:00 - 13:00 Uhr unter der Telefonnummer 02159-9216230 und im Netz unter www.obv-meerbusch.de.

Schließungstage

An folgenden Tagen bleiben unsere Betreuungsgruppen geschlossen:
In den Weihnachtsferien, an Rosenmontag sowie an allen gesetzlichen Feiertagen in NRW und an zwei Fortbildungstagen, die frühzeitig bekannt gegeben werden.

Städtische Theodor-Fliedner-Schule - Gemeinschaftsgrundschule, Im Schieb 2-8, 40668 Meerbusch