Liebe Eltern,

nun geht es für Ihre Kinder bald wieder los. Auch ich hoffe Sie konnten Ihre Ferien genießen und sind alle gesund und gut erholt?!

In Anlehnung an Frau Drenkelforts Schreiben möchte auch ich Sie über den Start in der OGS und VGS informieren:

Auf dem Schulweg (Schulbus), im gesamten Schulgebäude und dem Schulgelände gilt Maskenpflicht für alle. In den Gruppenräumen, beim Mittagessen und in der Lernzeit können die Kinder die Maske ablegen. Bitte geben Sie Ihrem Kind weiterhin Wechselmasken (Tüte) mit.

Die Kinder haben am Mittwoch, Donnerstag und Freitag 4 Stunden Unterricht bei ihrer Klassenlehrerin. Der Unterricht endet also in der ersten Woche immer um 11.35 Uhr. OGS/VGS findet an diesen Tagen regulär statt, für die Schulneulinge ab Freitag. Der Schulbus fährt an diesen Tagen auch nur nach der 4. Stunde.

Ab dem 17.8.20 gilt dann der reguläre Stundenplan. Diesen bekommen Ihre Kinder wie immer am ersten Schultag von ihrer Lehrerin.

Nach dem Konzept des Schulministerium gilt: „ Ausnahmen bilden bereits jahrgangsgemischt zusammengesetzte reguläre Klassen bzw. Lerngruppen, Gruppen für Ganztags- und Betreuungsangebote …“.

Deshalb werden wir die vor den Ferien bereits verschickten Gruppeneinteilungen beibehalten. Zur Begründung, die Anzahl der Kinder sind in den älteren Jahrgangsstufen deutlich geringer als in den jüngeren, sodass die Gruppengröße sehr unterschiedlich wäre. Außerdem entzerrt der zeitversetzte Unterrichtsschluss, das Mittagessen und die Lernzeit die Gruppengröße der tatsächlich gleichzeitig im Gruppenraum anwesenden Kinder. Dies wäre nicht der Fall bei einer jahrgangsweisen Gruppenbildung, sodass im ersten Schuljahr beispielsweise nach der 5. Stunde 38 Kinder in einem Gruppenraum wären, welche dann beim Mittagessen und bei der Lernzeit komplett leer wäre. Des Weiteren macht es bezogen auf die Infektionsketten keinen Unterschied, ob beispielsweise Klasse 1a, 1b, 1c oder 1a,2a,3a in einer Gruppe zusammen waren. 

Die Lernzeiten finden nach wie vor im Klassenverband statt.

AGs können wir weiterhin leider nicht anbieten. Stattdessen wird die AG-Zeit von 15 bis 16 Uhr für Projektarbeiten in den jeweiligen Gruppen genutzt.

Das Außengelände werden wir in 5 Bereiche unterteilen. Demnach wird der Schulhof halbiert, wir haben den Spielplatz, das Sommerklassenzimmer und den Schulgarten. Damit bei der Hitze immer alle raus können, haben wir uns dagegen entschieden, zeitlich die Hofnutzung zu unterteilen. Täglich werden die Außenbereiche rollierend gewechselt.
Da wir auf dem gesamten Schulgelände eine Maskenpflicht habe, sollten ihre Kinder bei kurzen Begegnungen auf dem Weg zur Toilette ebenfalls entsprechend geschützt sein.

Das Mittagessen werden die Kinder in ihrer festen Gruppen bzw. im Klassenverband einnehmen, sodass wir die ursprünglichen Essenschichten (11.50, 12.35 und 13.20 Uhr) in 3x 15 Minuten weiter unterteilt haben.

Statt der Verabschiedung am Tor, müssen sich die Kinder nun in ihrer Gruppe abmelden und werden von dort aus wie nach dem Unterricht entlassen!!! Sie bekommen somit ein Häkchen bei der Anmeldung und ein Häkchen bei der Abmeldung in unseren Anwesenheitslisten. Auf diese Weise haben wir in den Gruppen einen Überblick über die Abholzeiten, die Kinder holen ihre Tornister erst unmittelbar vor dem Verlassen und es wird keine Durchmischung beim Warten am Tor geben.

Weiterhin gilt während des gesamten Schultages: regelmäßig Händewaschen, desinfizieren, Maske tragen und wo möglich, Abstand halten.

Sollte es zu Infektionen innerhalb einer Gruppe kommen, werden die Eltern unverzüglich durch mich informiert.

Ich wünsche uns allen einen guten Start ins neue Schuljahr!!! Das Team der OGS und VGS freut sich auf Sie und Ihre Kinder!!!

Wir stellen uns vor

Am Offenen Ganztag der Theodor-Fliedner-Schule nehmen derzeit 126 Kinder teil. Weitere 72 Kinder sind in der Verlässlichen Grundschule (bis 14 Uhr) angemeldet.
Zwischen Mittagessen, Lernzeit und AGs haben die Kinder die Möglichkeit zum freien Spiel und zur Erholung in den Gruppenräumen, im Sommerklassenzimmer oder auf dem Schulhof, wobei pädagogische Angeboten bereitgehalten werden, die die Kinder wahrnehmen können. Ein strukturierter Tagesablauf unterstützt die Kinder in der neuen Konfrontation mit Pflichten, wobei auch den Freiräumen zum Spiel und zur Entspannung eine wichtige Bedeutung zukommt.
Das umfangreiche Angebot aus Bewegung, Kunst, Spiel und Backen bietet vielfältige Möglichkeiten der Freizeitgestaltung. Freundschaften werden im täglichen Miteinander aufgebaut und vertieft. Als besondere Höhepunkte des Schuljahres fördern die Pflege von Traditionen und die Gestaltung von Festen und Ausflügen das Gruppenzugehörigkeits- und Gemeinschaftsgefühl und die Identifizierung mit der Schule.

Städtische Theodor-Fliedner-Schule - Gemeinschaftsgrundschule, Im Schieb 2-8, 40668 Meerbusch